Einfach gut: Azabache

20141016_202758

Wenn es schickimicki sein soll, dann ist das Azabache ganz sicher nicht der richtige Ort. Für einen romantischen Abend zu Zweit sucht man sich vielleicht besser ein anderes Lokal aus.  Aber wenn man einfach nur mit ein paar Freunden  gut und günstig Tapas essen will, liegt man hier absolut richtig. Das Restaurant in der Avenida Argentina hat so wenig Charme, dass es schon wieder reizvoll ist. Am Tresen hat man das Angebot auch gleich im Blick. Am Donnerstag gab es dort etwa eine Schale mit frischen, silbern schillernden Boquerones, Kroketten (die erst nach der Bestellung frisch frittiert werden!), Tortilla Española und einen großen Brocken getrockneten Rinderschinken (Cecina). Wir bestellten eine halbe Portion frittierte Fischchen, eine ordentliche Tapa mit herrlich lockerer Tortilla und ein Tellerchen mit hauchdünn aufgeschnittener  und mit Olivenöl beträufelter Cecina. Dazu zwei Gläser Wein und ein Glas Bier. Rechnung: 15 Euro. Bauchgefühl: Einfach gut. Azabache, Avda. Argentina 49, Tel. 971-222461. (ele)

17

10 2014

Der etwas andere Brunch – im Tristán

Portals. GASTRONOMIA. SUNDY LUNCH, EN EL RESTAURANTE TRISTAN.

Brunch kennt jeder, und viele lieben diese Kombination aus üppigem Frühstück und Mittagessen. In der Regel besteht es aus einem Büffet mit kalten und warmen Gerichten. Nachteil: Gehört man nicht zu den ersten, die sich darauf stürzen, kann der Tisch mit den Leckereien mitunter schon etwas leer geräumt sein oder nicht mehr ganz so appetitlich aussehen. Nun bietet auch das Tristán in Puerto Portals einen Sonntagsbrunch – aber auf die etwas andere Art. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: , ,

13

10 2014

Iss doch, wo der Pfeffer wächst!

Das kann man den Gästen einer Arbeiterkneipe im Palmas Industriegebiet Can Valero durchaus raten: Denn das Milenio besitzt vier Pfefferbäume, in deren Schatten ein paar Tische stehen. Donnerstag und Samstag gibt es dort Paella, auch sonst fällt das Tagesmenü deftig aus.

Wer will, hat die Wahl zwischen drei Vor- und drei Hauptspeisen. Das Menü umfasst zudem Getränke (Wein, Wasser, Gaseosa) und Nachtisch. Preis pro Person inklusive Cortado: Unter zehn Euro. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

02

10 2014

Sommersalat mit Bohnen und Thunfisch

Auf Mallorca ist der Hochsommer angekommen, und es ist Zeit für leichte, aber trotzdem sättigende Gerichte. Wem neben Grillgut, grünen Salaten, Obst und Kaltschalen an heißen Tagen langsam die Ideen ausgehen, dem sei dieser leckere, bunte Salat ans Herz gelegt. Den Beitrag vollständig lesen →

10

07 2014

Palmas beste Bagels

Bagel Cafe

Man nennt sie auch  „die fabelhaften Bagel-Boys“ und fabelhaft ist nicht nur ihr Gebäck.  Seit rund einem Jahr betreiben Stephan und Andrew das kleine, gemütliche „Bagel Café“ in Palmas Carrer Set Cantons, einer Seitenstraße der Calle Colon. Stars des Cafés sind die selbstgebackenen Bagels, nach klassischem amerikanischen Rezept  gekocht, bevor sie gebacken werden.

Den Beitrag vollständig lesen →

20

06 2014

Tapas-Alarm! Von klassisch bis edel

Taperia6Sie sind echte Klassiker, und sie werden nie langweilig: Tapas gehören nach wie vor zu den beliebtesten Leckerbissen, die die spanische Küche zu bieten hat. Das wissen auch die Gastronomen auf Mallorca und setzen immer wieder auf die beliebten Häppchen. Brandneu ist das Restaurant „La Taperia“ in der Calle Montenegro. In schönster Altstadt-Atmosphäre kann man hier in köstlichen Kleinigkeiten schwelgen, die von der Deutschen Sandra Schmidt und dem Chilenen Luis Zamudio mit viel Liebe zubereitet und serviert werden. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

28

05 2014

Die schönste Terrasse Palmas

Terrasse Can Alomar

Der Ausdruck „grüne Oase“ könnte hier passender nicht sein: Auf der Restaurant-Terrasse des neu eröffneten Boutique-Hotels  Can Alomar sitzt man nicht unter Platanen, sondern beinahe schon in den Baumwipfeln. Gerade jetzt, im Sommer, wehen einem die hellgrünen Blätter der Bäume am Borne regelrecht entgegen, und dämpfen die Geräusche der Stadt darunter. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte:

15

05 2014

„Tante Lilli“ statt Gin Tonic

Wie versprochen geht es wieder um Gurken im Glas. Im Gin Tonic, der als Cocktail auch in dieser Saison nicht totzukriegen ist, schwimmen die grünen Scheibchen aber schon seit einigen Jahren. Deshalb geht es heute um den Sommerhit 2014: „Tante Lilli“ wartet an der Bar.

Aperol Spritz und Hugo waren gestern, in diesem Sommer hat sich das Mixgetränk „Lillet“ endlich auch auf Mallorca durchgesetzt. In Deutschland geht der leichte, frische Cocktail schon in die 3. Saison.  Den französischen Aperitiv aus Wein und Zitrusfruchtlikören gibt es schon seit 1872, Ende der 1980er Jahre wurde das Getränk dann dem zeitgenössischen Geschmack angepasst: von süß und bitter zu leicht und fruchtig. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: , ,

08

05 2014

Gurke im Glas? Der MM-Frühjahrs-Smoothie

Klingt komisch, Gurke im Glas. Fragt man die ältere Generation, so gehört das grüne Gemüse eher  zum Rohkostteller, bei den Briten vielleicht noch ins „Cucumber-Sandwich“. Aber Gurke im Früstücks-Smoothie oder sogar im Gin-Tonic?

„Nein, nein“, würde mein Großvater sagen, und sich schütteln bei dem Gedanken. „Doch, doch“, würde ich sagen, „das ist total lecker“! Fangen wir mit dem Frühstücksdrink an, dem berühmten „Grünen Smoothie“. Das ist nichts anderes als im Mixer zerkleinertes Obst und grünes Gemüse, veredelt mit allerlei Gutem wie Ingwer, Mandelmus, Kokosöl, Honig, Agavensirup oder Getreideflocken, Haferschrot und verdünnt mit Wasser, frischem Saft, Mandel- und Sojamilch oder Yoghurt. Auch Vanille und Zimt sind beliebt. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

01

05 2014

Mallorquinisches Ostermenü für Faule

Auf Mallorca ist schönstes Osterwetter angesagt, aber Familie oder Freunde haben sich zum Feiertagsschmaus angemeldet? Wer schon beim Gedanken an stundenlange Kochsessions von Müdigkeit oder Depressionen befallen wird, für den kommt hier die perfekte Lösung: das dreigängige Mallorca-Ostermenü, das mit wenig Mühe viel hermacht. Den Beitrag vollständig lesen →

Schlagworte: ,

17

04 2014